Unsere Leistungen

Wellnesstherapie

Der Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele. Nur wenn alle drei Ebenen berücksichtigt werden, können Schmerzen und Beschwerden verschwinden. Nur wenn alle drei Ebenen im Einklang sind, kann der Mensch gesund bleiben – oder werden – und sich wohlfühlen.

Aromaölmassage (1)

Aromaölmassage

Ätherische Öle und Essenzen sind mehr als nur „Wellness“ – sie helfen heilen.

Die Aromaöltherapie ist eine sichere und zuverlässige Naturheilmethode und kann Erneuerungsprozesse im Körper unterstützen. Die ätherischen Öle werden auf drei Hauptwegen aufgenommen. Zunächst natürlich über die Haut, aber auch über Schleimhäute, z. B. in der Mundhöhle, ist die Aufnahme möglich. Die ätherischen Öle gelangen außerdem über das Riechsystem direkt in die Kleinhirnrinde, wo die Gefühlszentrale liegt. Gleichzeitig gelangen die Duftstoffe über die Lunge in das Blut. Dieses Wissen um die Wirkung ätherischer Öle nutzen wir in Form von Aromaöl-Ganzkörpermassagen, z.B. gegen Schlafstörungen, Wechseljahrsbeschwerden  oder Stress.

Die Aromaöltherapie ist eine Kunst, die aus dem Einfühlungsvermögen und der Einstimmung des Therapeuten/der Therapeutin, des Kunden/der Kundin und dem Duft der Öle entsteht. Jede Ölmischung wird für unsere Kunden/unsere Kundinnen individuell zubereitet. Sie hängt ab vom jeweiligen Duftsinn und von der gewünschten Wirkung – ob man sich nun von kleinen Beschwerden befreien oder einfach nur durch eine Ganzkörpermassage entspannen möchte.

Für Ihre persönliche Aromaölmassage können Sie unter vielen ätherischen Ölen auswählen, wie z.B. :

Zedernholz: holzig, warm, balsamisch, männlich → „Kraft aus der eigenen Mitte“, Anti-Stress-Öl, stärkt Kraft und Selbstvertrauen, in Anspannungs- und Prüfungszeiten.

Lavendel: süß, blumig-krautig, balsamisch-holzig → ausgleichend, besänftigend, krampflösend, ein Öl „der Mitte“, beruhigt, schlaffördernd.

Lemongras: zitrusartig, frisch, kühl, kraftvoll → konzentrationsfördernd, aufmunternd, antidepressiv.

Orange: fruchtig-frisch, warm, süß → ausgleichend, vermittelt Lebenslust und Energie, stimmt optimistisch, stimmungserhellend.

Ylang-Ylang: schwer, blumig, sinnlich, süß-exotisch → ausgleichend, blutdrucksenkend, entkrampfend.

Hot Stone Behandlung

Ein Rendezvous mit Körper, Geist und Seele. Steine wurden immer schon zu therapeutischen Zwecken verwendet, zum Heilen und Weissagen, oder um dem Körper Energien durch Wärme zu geben. Steine sind so alt wie unsere Erde. Sie dienen als Talisman, Urlaubserinnerung, Schmuck. Man kann sie anfassen und spüren. Steine beruhigen und sind in ihrer Vielfalt nur schön. Bei der Hot Stone Massage werden heiße Basaltsteine mit einem warmen Öl und einer speziellen Massagetechnik sanft oder kraftvoll über den Körper geführt. Tiefe Entspannung und Kraftgewinnung sind das Ergebnis dieser wundervollen Behandlung. So kann diese Therapie nicht nur bei Erwachsenen eingesetzt werden, sondern auch zur Beruhigung von Kindern. Steine faszinieren.

Hot Stone Massage
Fußreflexzonenmassage (2)

Fußreflexzonenemassage

Die Fußreflexzonentherapie ist eine uralte Behandlungsmethode aus der „Erfahrungsheilkunde“. Über Reflexzonen am Fuß kann sowohl diagnostiziert als auch therapiert werden. Dabei regen bestimmte Zonen die Selbstheilungskräfte an, nehmen Schmerz und stimulieren den Lymphfluss.

Kräuterstempelmassage

Die Kräuterstempelmassage kommt aus dem Asiatischen und ist eine traditionelle thermische Behandlungsform. Der ganze Körper wird mit speziellen vorgewärmten Ölen eingesalbt und mit Stempelsäckchen massiert, die mit Kräutern, Gewürze und Pflegewirkstoffen gefüllt sind. Bei dieser Massage werden Reize gesetzt, besonders an verspannten Stellen wir  die Wärme als Wohltat wahrgenommen. Durch die Entfaltung der Kräuterwirkstoffe werden Selbstheilungskräfte aktiviert. Die Durchblutung wird aktiviert und es beginnt der Entschlackungs – Prozess. Wohlig warme exotische Düfte umschmeicheln Sie, die Behandlung wirkt absolut entspannend.

CarnioSacrale Therapie

Cranio-Sacrale-Therapie

Die CranioSacrale Therapie („Schädel-Kreuzbein-Therapie“) ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wird eine Therapieform begründet vom US-amerikanischen Arzt William Garner Sutherland, einem Schüler von Andrew Taylor Still, dem Begründer der Osteopathie. Die heutige Ausprägung, als von der Osteopathie losgelöste Therapieform, erhielt die CranioSacral Therapiei m Wesentlichen durch den Osteopathen John E.Upledger.

Die CranioSacrale Therapie ist ein manuelles Verfahren, bei dem Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels und des Kreuzbeines ausgeführt werden. Durch leichte Berührung sammelt der/die Therapeut/Therapeutin Informationen über den körperlichen Zustand des/der Patienten/Patientin.

In der CranioSacralen Therapie wird davon ausgegangen, dass der rhythmische Fluss des Gehirnwassers im Gehirn bis hinunter ins Rückenmark (Duralschlauch) für das Wohlbefinden des Menschen von großer Bedeutung ist. Man spricht auch vom Lebensatem-Rhythmus. Dabei werden die empfindlichen Nervenstrukturen versorgt und geschützt. Harmonisch bewegt werden so auch die einzelnen Knochen vom Schädel bis zum Kreuzbein.

Entsteht eine Störung des Gehirnwasserflusses, können eine Vielzahl von Beschwerden auftreten. Die Aufgabe des/der CranioSacral Therapeuten/Therapeutin ist es, Blockierungen dieses rhythmischen Flusses zu er spüren, und die Blockierungen während der Behandlung durch spezielle, sehr sanfte Drucktechniken wieder aufzulösen. Dadurch können Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden und eine tiefgreifende Heilung kann eingeleitet werden.

Da die CranioSacrale Therapie sehr sanft ist, kann sie auf allen Altersstufen – vom Neugeborenen bis zum Greis – angewandt werden.

Behandelt werden unter anderem chronische Schmerzzustände, Kopfschmerz/Migräne, Verspannungen Rücken-/Gelenkbeschwerden Tinnitus, Erschöpfungszustände, Depressionen, vegetative Störungen, Kiefergelenkprobleme.

Therapeutische - Frauen - Massage

Bereits in den Achtziger Jahren beschrieb Dr. Gowri Mota, die als Gynäkologin in London arbeitete, die positive Wirkung des „Female Treatments“ in der Begleitung von Schwangerschaften und bei unerfüllten Kinderwunsch. Die daraus entstandene Therapeutische Frauenmassage unterstützt nicht nur Schwangerschaft und Kinderwunsch, sie begleitet auch bei Menstruationsbeschwerden und durch die Wechseljahre.
Mit dieser sehr sanften Technik werden Blockaden gelöst und der Lymphfluss angeregt, wodurch die Entschlackung gefördert wird. Die Fortpflanzungsorgane werden gestärkt und der Hormonhaushalt wird harmonisierte. Organe und Bänder werden ausgerichtet und sanft reponiert. Auch Verspannungen in Nacken, Rücken und Bauch lösen sich.
Die Therapeutische Frauenmassage kann sie bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft ab dem 4 Monat, nach dem Wochenbett zur Revitalisierung des Gewebes und durch die Wechseljahre begleiten.

Schwangerschafts - Massage

Aliquet adipiscing vivamus ultrices ipsum, commodo vitae, elit nec ipsam luctus. Eget non vitae scelerisque eget sapiente libero, lorem nam quis vitae quis morbi, id consequat mauris massa. Nibh sed accumsan pede.