Wellnesstherapie

 

Der Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele. Nur wenn alle drei Ebenen berücksichtigt werden, können Schmerzen und Beschwerden verschwinden. Nur wenn alle drei Ebenen im Einklang sind, kann der Mensch gesund bleiben - oder werden - und sich wohlfühlen.

 

Die Antwort auf die Frage nach einem bewussten Lebensstil heißt „Wellness“.

Für uns ist Wellness eine Art Lebensphilosophie geworden. Das möchten wir an Sie weitergeben. Sich bewusst für das eigene Wohlbefinden zu engagieren und ein klar definiertes Verantwortungsgefühl für sich selbst zu pflegen, das ist Wellness.

Wellnesstherapie

 

Der Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele. Nur wenn alle drei Ebenen berücksichtigt werden, können Schmerzen und Beschwerden verschwinden. Nur wenn alle drei Ebenen im Einklang sind, kann der Mensch gesund bleiben - oder werden - und sich wohlfühlen.

 

Die Antwort auf die Frage nach einem bewussten Lebensstil heißt „Wellness“.

Für uns ist Wellness eine Art Lebensphilosophie geworden. Das möchten wir an Sie weitergeben. Sich bewusst für das eigene Wohlbefinden zu engagieren und ein klar definiertes Verantwortungsgefühl für sich selbst zu pflegen, das ist Wellness.

 

 

Aromaöltherapie

 

Ätherische Öle und Essenzen sind mehr als nur „Wellness“ - sie helfen heilen.

Die Aromaöltherapie ist eine sichere und zuverlässige Naturheilmethode und kann Erneuerungsprozesse im Körper unterstützen. Die ätherischen Öle werden auf drei Hauptwegen aufgenommen. Zunächst natürlich über die Haut, aber auch über Schleimhäute, z. B. in der Mundhöhle, ist die Aufnahme möglich. Die ätherischen Öle gelangen außerdem über das Riechsystem direkt in die Kleinhirnrinde, wo die Gefühlszentrale liegt. Gleichzeitig gelangen die Duftstoffe über die Lunge in das Blut. Dieses Wissen um die Wirkung ätherischer Öle nutzen wir in Form von Aromaöl-Ganzkörpermassagen, z.B. gegen Schlafstörungen, Wechseljahrsbeschwerden  oder Stress.

 

Die Aromaöltherapie ist eine Kunst, die aus dem Einfühlungsvermögen und der Einstimmung des Therapeuten/der Therapeutin, des Kunden/der Kundin und dem Duft der Öle entsteht. Jede Ölmischung wird für unsere Kunden/unsere Kundinnen individuell zubereitet. Sie hängt ab vom jeweiligen Duftsinn und von der gewünschten Wirkung - ob man sich nun von kleinen Beschwerden befreien oder einfach nur durch eine Ganzkörpermassage entspannen möchte.

Für Ihre persönliche Aromaölmassage können Sie unter vielen ätherischen Ölen auswählen, wie z.B. :

 

Zedernholz:  

holzig, warm, balsamisch, männlich → „Kraft aus der eigenen Mitte“, Anti-Stress-Öl, stärkt Kraft und Selbstvertrauen, in Anspannungs- und Prüfungszeiten.

 

Lavendel:   

süß, blumig-krautig, balsamisch-holzig → ausgleichend, besänftigend, krampflösend, ein Öl „der Mitte“, beruhigt, schlaffördernd.

 
Lemongras:    

zitrusartig, frisch, kühl, kraftvoll → konzentrationsfördernd, aufmunternd, antidepressiv.

 

Orange:   

fruchtig-frisch, warm, süß → ausgleichend, vermittelt Lebenslust und Energie, stimmt optimistisch, stimmungserhellend.

 

Ylang-Ylang:  

schwer, blumig, sinnlich, süß-exotisch → ausgleichend, blutdrucksenkend, entkrampfend.

 

Hot Stone Behandlung

 

Ein Rendezvous mit Körper, Geist und Seele. Steine wurden immer schon zu therapeutischen Zwecken verwendet, zum Heilen und Weissagen, oder um dem Körper Energien durch Wärme zu geben. Steine sind so alt wie unsere Erde. Sie dienen als Talisman, Urlaubserinnerung, Schmuck. Man kann sie anfassen und spüren. Steine beruhigen und sind in ihrer Vielfalt nur schön. Bei der Hot Stone Massage werden heiße Basaltsteine mit einem warmen Öl und einer speziellen Massagetechnik sanft oder kraftvoll über den Körper geführt. Tiefe Entspannung und Kraftgewinnung sind das Ergebnis dieser wundervollen Behandlung. So kann diese Therapie nicht nur bei Erwachsenen eingesetzt werden, sondern auch zur Beruhigung von Kindern. Steine faszinieren.

 

Fußreflexzonenmassage

 

Die Fußreflexzonentherapie ist eine uralte Behandlungsmethode aus der „Erfahrungsheilkunde“. Über Reflexzonen am Fuß kann sowohl diagnostiziert als auch therapiert werden. Dabei regen bestimmte Zonen die Selbstheilungskräfte an, nehmen Schmerz und stimulieren den Lymphfluss.

 

Kräuterstempelmassage

 

Die Kräuterstempelmassage kommt aus dem Asiatischen und ist eine traditionelle thermische Behandlungsform. Der ganze Körper wird mit speziellen vorgewärmten Ölen eingesalbt und mit Stempelsäckchen massiert, die mit Kräutern, Gewürze und Pflegewirkstoffen gefüllt sind. Bei dieser Massage werden Reize gesetzt, besonders an verspannten Stellen wir  die Wärme als Wohltat wahrgenommen. Durch die Entfaltung der Kräuterwirkstoffe werden Selbstheilungskräfte aktiviert. Die Durchblutung wird aktiviert und es beginnt der Entschlackungs – Prozess. Wohlig warme exotische Düfte umschmeicheln Sie, die Behandlung wirkt absolut entspannend.

 

Lomi Lomi Nui

 

Die Lomi Lomi Nui-Massage stammt aus Hawaii und wird oft als „Tempelmassage“ bezeichnet. Ursprünglich wurde sie von den traditionellen Heilern Hawaiis in Verbindung mit energetisierenden Tanzbewegungen des Hula zu bedeutsamen Anlässen und Ritualen vermittelt. Die Namensgebung, nämlich wörtlich übersetzt „einzigartige Knetung“,  verstärkt den Anspruch dieser Anwendung nochmals.

 

Man findet die Lomi-Massage in alten hawaiianischen Familientraditionen integriert, um Menschen auf einen Neuanfang im Leben vorzubereiten. Zum Beispiel wurden Jugendliche vor dem Erlangen der Volljährigkeit und Paare vor der Eheschließung damit unterstützt, den neuen Lebensabschnitt sanfter und unbeschwerter beginnen zu können.

 

Die Lomi Lomi-Massage ist vielmehr ein reinigendes und harmonisierendes Ritual, das den Körper unterstützen soll sich von belastenden Energien zu befreien, als eine Massage wie wir sie kennen. Alle Gliedmaßen und auch Gelenke finden dabei die gleiche Beachtung! Durch die tiefe Entspannung während der Massage erlebt man sich intensiv im Körper. Man nimmt sich bewusst wahr, spürt sich neu und erlebt das Gefühl von Geborgenheit, das durch den Körper strömt.

 

Ziel dieser Massage ist zeitgleich auch das Lösen alter Verspannungen und aktueller Blockaden, die oft ihre Ursache in schmerzlichen Erlebnissen oder Unfällen haben. Stress und alte Gedankenmuster, die im Zellgedächtnis des Körpers „gespeichert“ sind, sollen dadurch aufgelöst und die spürbaren Symptome gelindert oder im besten Fall beseitigt werden.

 

Shiatsu – Körperarbeit nach Energiekonzept

 

Shiatsu, was so viel heißt wie „Druck der Finger“, ist eine ganzheitliche Methode, die den Energiehaushalt des Menschen ins Gleichgewicht bringt.

 

Zu beschreiben ist es als eine Art Druckmassage auf Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), die Körper, Geist und Seele harmonisiert. Es geht dabei um die Berührung des Menschen an sich. Jeder Mensch sehnt sich mehr oder weniger nach körperlicher Berührung. Es ist weder Massage im klassischen Sinne, noch ein starres Modell zur Symptombehandlung. Durch sanften, tief wirkenden Druck nimmt die Massage positiven Einfluss auf Ihre Lebensenergie. Die individuell auf den Menschen abstimmbare Anregung und Harmonisierung des Energieflusses tragen zum körperlichen sowie seelischen Ausgleich bei.

 

Ergebnisse von Shiatsubehandlungen können eine Steigerung des Energieniveaus, der körperlichen Fitness und der geistigen und körperliche Beweglichkeit sein. Genauso können die seelische Belastbarkeit sowie die Einstellung zum Leben, zu sich selbst und zum Alltag positiv beeinflusst werden. Oberste Priorität bei der Arbeit nach diesem bewährten Energiekonzept stellt das innere Gleichgewicht dar, auch als Yin und Yang bekannt, Shiatsu beeinflusst das Chi (die Lebenskraft) positiv, so dass es wieder frei durch die Energiebahnen des Körpers fließen und die Angriffsfläche für schädliche Einflüsse aus der Umwelt deutlich verkleinert werden kann.

 

Tuina

 

Tuina aus der TCM (traditionellen chinesischer Medizin) stammend, gilt als eine ärztliche Massageform. Sie wird im asiatischen Großraum bei verschiedenen Erkrankungen des gesamten Organismus unterschiedlicher Ursachen angewandt.

Die Behandlung wird stets Befund angepasst und über Stimulation von ausgewählten Akupunkturpunkten und Meridianen durchgeführt. Es wird dabei eine regulierende und harmonisierende Wirkung erzielt.

 

CranioSacrale Therapie

 

Die CranioSacrale Therapie („Schädel-Kreuzbein-Therapie“) ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat.

 

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wird eine Therapieform begründet vom US-amerikanischen Arzt William Garner Sutherland, einem Schüler von Andrew Taylor Still, dem Begründer der Osteopathie. Die heutige Ausprägung, als von der Osteopathie losgelöste Therapieform, erhielt die CranioSacral Therapiei m Wesentlichen durch den Osteopathen John E.Upledger.

 

Die CranioSacrale Therapie ist ein manuelles Verfahren, bei dem Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels und des Kreuzbeines ausgeführt werden. Durch leichte Berührung sammelt der/die Therapeut/Therapeutin Informationen über den körperlichen Zustand des/der Patienten/Patientin.

 

In der CranioSacralen Therapie wird davon ausgegangen, dass der rhythmische Fluss des Gehirnwassers im Gehirn bis hinunter ins Rückenmark (Duralschlauch) für das Wohlbefinden des Menschen von großer Bedeutung ist. Man spricht auch vom Lebensatem-Rhythmus. Dabei werden die empfindlichen Nervenstrukturen versorgt und geschützt. Harmonisch bewegt werden so auch die einzelnen Knochen vom Schädel bis zum Kreuzbein.

 

Entsteht eine Störung des Gehirnwasserflusses, können eine Vielzahl von Beschwerden auftreten. Die Aufgabe des/der CranioSacral Therapeuten/Therapeutin ist es, Blockierungen dieses rhythmischen Flusses zu er spüren, und die Blockierungen während der Behandlung durch spezielle, sehr sanfte Drucktechniken wieder aufzulösen. Dadurch können Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden und eine tiefgreifende Heilung kann eingeleitet werden.

 

Da die CranioSacrale Therapie sehr sanft ist, kann sie auf allen Altersstufen - vom Neugeborenen bis zum Greis - angewandt werden.

Behandelt werden unter anderem chronische Schmerzzustände, Kopfschmerz/Migräne, Verspannungen Rücken-/Gelenkbeschwerden Tinnitus, Erschöpfungszustände, Depressionen, vegetative Störungen, Kiefergelenkprobleme.